Von wegen Champions League: Das war Kreisklasse, Herr Skomina!

Ok, ich gebe zu, das war jetzt sehr BILDesk. Aber was sich Schiedsrichter Damir Skomina heute beim Champions League Spiel Manchester United gegen Bayer Leverkusen geleistet hat, war meiner Meinung nach nichts anderes als Kreisklasse.
Beim 1:0 von Wayne Rooney in der 22. Minute hat Manchester-Stürmer Valencia Bayer-Torwart Leno jedenfalls derart eindeutig im Abseits stehend auf der Torlinie behindert, dass man sich ernsthaft fragen muss, wie man das übersehen kann. Ich habe für recht viele Schiedsrichter-Fehlentscheidungen Verständnis (so lange sie nicht gegen Frankfurt sind….) Knappe Abseitsentscheidungen, unnatürliche Handbewegungen, Schwalbe oder Elfmeter… all das ist für Schiedsrichter teilweise unmöglich in Sekundenschnelle zu beurteilen. Die Situation heute Abend war allerdings eine ganz andere. Das Abseits war dabei ebenso eindeutig wie das Foulspiel. Schiedsrichter und Torlinienrichter (welch größeren Beweis für deren Nutzlosigkeit kann es eigentlich geben?) standen jeweils wenige Meter entfernt. Das weiter laufen zu lassen ist wirklich unfassbar und nicht zu entschuldigen, man konnte es ja einfach nicht nicht sehen. Gerade wenn man sich Sport je und wirtschaftliche Bedeutung dieses engen Spiels anschaut, kann man eigentlich nur zu dem Schluss kommen, dass Skomina sich eine Pause in den europäischen Wettbewerben wohlverdient hätte.

Dieser Beitrag wurde unter Champions League abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.