Saisonfinale: Das große Zähneklappern

Morgen steigt in der Bundesliga das 50. Saisonfinale. Und wer zur Mitte der Saison dachte, dass dies in diesem Sommer eher eine drögere Veranstaltung wird, sieht sich jetzt getäuscht. Mit Ausnahme der Deutschen Meisterschaft sind alle Entscheidungen noch offen. Morgen um 17:20 werden also wieder viele gestandene Männer weinen – sei es aus Freude oder aus Trauer. Wie gut, dass es ausgekontert gibt. Wir erzählen euch schon heute, wie es morgen ausgehen wird.

Champions League – Schalke oder Freiburg?

Wenn es nach der Papierform geht, kommt in dieser Saison eigentlich nur eine Mannschaft als Nummer 4 in Frage: Schalke 04. Neben dem Top-Trio Bayern, Dortmund, Leverkusen sind die Knappen mit Abstand am stärksten besetzt. Spieler wie Farfan, Huntelaar, Draxler oder Bastos haben Champions League Format. Aber Schalke hat sich in dieser Saison immer wieder selbst geschlagen, im Pokal oder in der Champions League gab es unnötige Niederlagen und in der Bundesliga hat die Mannschaft bereits gefühlte sieben Matchbälle für die Königsklasse vergeben. Ich glaube deshalb an den SC Freiburg. Die haben im letzten Spiel nun so absolut gar nichts mehr zu verlieren. Mitd er sicheren Europa League Qualifikation haben sie viel mehr erreicht als sie vorher zu träumen gewagt hätten.  Jetzt folgt ein Endspiel auf heimischen Platz. Und von eben diesem wird Freiburg die Schalker morgen fegen:

4. SC Freiburg
5. Schalke 04

Europa League – Frankfurt oder Hamburg?

Eigentlich sollte ich hier komplett zweckpessimistisch schreiben. Als erfahrener Fußball-Fan weiß man einfach, dass dies die optimale Vorbereitung auf ein solches Finale ist. Und tatsächlich habe ich wahnsinnig Angst, dass meine Adler die Riesenchance auf Europa am letzten Spieltag noch vergeben. Seit dem zweiten Spieltag steht die Eintracht ununterbrochen auf den Plätzen 2 bis 6. Als Aufsteiger eine beeindruckende Bilanz. Doch Wolfsburg ist nicht zu unterschätzen. Die letzte Niederlage gab es für die Wölfe am 24. Spieltag! Der Eintracht könnten auf den letzten 100 Metern also sehr leicht die Nerven versagen. Meine Hoffnung aber heißt Kießling. Selbst wenn die Eintracht verliert, braucht der HSV ja einen Sieg gegen Leverkusen. Und deren Top-Torjäger wird sich unbedingt die Torschützenkrone aufsetzen wollen – alleine um Löw auf seiner USA-Reise jede Menge unangenehmer Fragen hinsichtlich seiner nicht-Nominierung zu bescheren. Mich kann mir daher gut vorstellen, dass am Ende beide verlieren:

6. Eintracht Frankfurt
7. HSV

Abstieg: Hoffenheim, Düsseldorf oder Augsburg

Für alle drei Mannschaften ist hier auf dem Papier noch alles drin, vom direkten Abstieg über die Relegation bis hin zum direkten Klassenerhalt. Augsburg spielt aus meiner Sicht eine für die Möglichkeiten der Mannschaft überragende Rückrunde. 21 Punkte holte man hier, liegt auf Platz 9. Die Mannschaft hat sicher von allen drei Kandidaten derzeit das größte Selbstvertrauen und wird sich mit einem Heimsieg über Fürth zum Klassenerhalt schießen. Dem Weinzierl bauen sie dafür hoffentlich ein Denkmal am Stadion.

Von Selbstvertrauen kann bei Düsseldorf und Hoffenheim nicht die Rede sein. Düsseldorf holte in der Rückrunde gerade einmal 9 Pünktchen, der letzte Sieg datiert vom 22. Spieltag. Im Training fliegen regelmäßig mehr Fäuste als Bälle und vor einer Woche vergab das Team nach einer 1:0-Führung vor heimischen Publikum den Matchball gegen Nürnberg.

Gut für Düsseldorf, dass es Hoffenheim nicht viel besser geht. Nach dem Last-Minute Unentschieden in Bremen schien dort die Stimmung noch einmal zu kippen. Mit einem Heimsieg gegen den angeschlagenen HSV hätte man sich auf Platz 15 katapultieren können. Stattdessen ging das Team sang- und klanglos mit 1:4 unter. Das lässt sich innerhalb einer Woche nicht mehr aus den Köpfen kriegen. Zumal in Dortmund eine Herkules-Aufgabe wartet. Und bei den Westfalen soll es von der Südtribüne bis hin zur Geschäftsführung viele geben, die nur allzu gerne Hoppenheim in die 2. Liga schießen würden.

15. FC Augsburg
16. Fortuna Düsseldorf
17. TSV Hoffenheim

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bundesliga, Spieltaganalyse abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.