Toren des Monats April 2013: Eljero Elia und Marko Arnautovic

Mit dem schweren Spiel in Leverkusen stand ein ganz entscheidendes Spiel um den Klassenerhalt auf dem Bremer Programm. In so einer Situation muss jeder alles geben und der Teamgeist zu 100% stimmen

Vollgas gaben Eljero Elia und Marko Arnautovic allerdings schon 36 Stunden vor Anpfiff.: Auf nächtlicher Spritztour auf der A1 zwischen Osnabrück und Bremen.

Auch wenn kein Alkohol im Spiel war und selbst wenn die beiden Akteure die angerückten Polizisten nicht beleidigt haben sollten, so war die folgende Suspendierung des Vereins richtig.

Wenn am Freitagvormittag das wichtige Abschlusstraining vor einem entscheidenden Meisterschaftsspiel ansteht, muss jeder Spieler topfit und zu 100% fokussiert sein. Zwei Nationalspieler, die für Bremer Verhältnisse sehr gut bezahlt werden, müssten in so einer Situation vorweggehen. Sie sind jetzt besonders gefordert. Die nächtliche Spritztour zeugt aber eher von Desinteresse gegenüber den Abstiegssorgen des SV Werder und der Seelenlage der Fans. Unfair gegenüber dem dauerkritisierten Coach Thomas Schaaf ist es allemal.

Keinem Spieler im Bremer Kader gegenüber wäre es vermittelbar gewesen, Arnautovic und Elia dennoch am Samstag aufs Feld zu schicken. Begrenzt talentierte Spieler müssen in jedem Spiel und Training an ihre Grenzen gehen, damit sie in der Liga mithalten können. Da zeugt es schon von Überheblichkeit, wenn sich versierte Profis wie Arnautovic und Elia so auf das Saisonfinale vorbereiten. Um die Moral der Mannschaft nicht ganz zu zerstören, war die Suspendierung der extravaganten Flügelzage richtig. Gute Spieler sind nur etwas wert, wenn sie alles zu geben bereit sind. Daher muss man im Abstiegskampf lieber auf motivierte Leute wie Kroos, Yildirim, Bargfrede oder Wurtz setzen.

Die Aktion der beiden Nationalspieler war erst recht mit der Niederlage bei Bayer das Eigentor des Monats. Und damit holen sich die beiden unprofessionellen Berufsfußballer kurz vor Monatsende den begehrten Titel „Tor(en) des Monats“.

Dieser Beitrag wurde unter Tor des Monats veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.