Pfiffe von den Pfeifen

Pfiffe im eigenen Stadion, ein Spieler, der sich mit den eigenen Fans anlegt: Die Atmosphäre im Gladbacher Borussia-Park erweckte am Samstag den Eindruck, als stünde der VfL kurz vor dem Abstieg in die zweite Liga. Dabei gewann Borussia das Heimspiel mit 1:0 und spielt die zweitbeste Saison seit 15 Jahren. Klassischer Fall eines Fluchs der guten Tat.

Wäre da nicht die famose vergangene Saison mit dem Sturm auf den Champions-League-Qualiplatz gewesen, dann würde angesichts der 41 Punkte nach 28 Spieltagen Eitel Sonnenschein in Mönchengladbach herrschen. Doch die Erwartungen sind gestiegen. Ein Spiel gegen den Tabellenletzten soll bitte nicht nur gewonnen, sondern auch noch ansehnlich sein. Doch Greuther Fürth ist trotz des Tabellenplatzes kein Trümmerhaufen, sondern vor allem auswärts eine kompakte Mannschaft, die nicht leicht zu besiegen ist. Auf Schalke gelang den Franken beispielsweise sogar ein Auswärtssieg.

Das alles ist einigen Zuschauern auf der Haupttribüne aber nicht bewusst. Und so kam es, dass sie bereits in der Anfangsphase unruhig wurden. Als Oscar Wendt einen Einwurf nicht nach vorne, sondern nach hinten warf, war der Bann gebrochen und das Pfeifkonzert begann. Wendt ließ sich zu einer abfälligen Geste hinreißen, was ihm für den Rest der Partie weitere Pfiffe bei jeder Ballberührung einbrachte. Da half auch eine Entschuldigung des Schweden in der Halbzeit nicht viel.

Dass Wendt eine Viertelstunde vor Schluss zum Tor des Tages auflegte, passte ins skurrile Bild des Borussia-Parks an diesem 28. Spieltag. Nicht schön, aber ziemlich effektiv. Das galt nicht nur für Wendt in dieser Szene, sondern auch für die gesamte Mannschaft im Frühjahr 2013.

Mit nur einem Zähler Rückstand auf die Europapokal-Ränge steht Borussia deutlich besser da, als sich ihre Spielweise anfühlt. Doch das führe ich mal auf vorsaisonbedingte Wahrnehmungsstörungen zurück. Vor genau zwei Jahren wäre ich beim Blick auf die jetzige Tabellenkonstellation ins Schwärmen geraten.

Dieser Beitrag wurde unter Bundesliga, Spieltaganalyse abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.