Tor des Monats März 2013: Sérgio da Silva Pinto

Unser Tor des Monats März, Sérgio da Silva Pinto, erhält seine Auszeichnung für eine besonders unnötige gelb-rote Karte. Seinem Team Hannover 96, das immer noch mit Europa liebäugelt, hat er damit im Spiel gegen Mönchengladbach am 26. Spieltag nicht gerade geholfen.

Über einen ziemlich langen Zeitraum stand es im Spiel Gladbach – Hannover am 17. März 1:0. 96 hätte jedoch durchaus Chancen auf den Ausgleich gehabt, unter anderem auch durch da Silva Pinto. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel dann zusehends langweiliger. Kurz vor Schluss konnte sich da Silva Pinto dann – trotz vorheriger gelber Karte, die er wegen Meckerns gesehen hatte – eine höhnische Geste in Richtung Schiedrichter Manuel Gräfe nicht verkneifen. Die Konsequenz: In der 85. Minute sah er Gelb-Rot.

Den Ausgleich konnte Hannover in Unterzahl endgültig vergessen, auch musste da Silva Pinto natürlich ein Spiel aussetzen. Dass Hannover dieses in Augsburg zwei Wochen später glücklich mit 2:0 gewann, ändert trotzdem nichts daran, dass da Silva Pinto den Platzverweis im Gladbach-Spiel auf nicht besonders intelligente Weise selbst verschuldet und damit sein Team unnötig geschwächt hat. Dafür gibt’s von ausgekontert noch was obendrauf: Den Titel „Tor des Monats März“.

Dieser Beitrag wurde unter Tor des Monats abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.