Die Mannschaft der Hinrunde

Die Mannschaft der Bundesliga-Hinrunde – für das ausgekontert-Team spontan gar keine so einfache Entscheidung. Die Frankfurter, die sich vorerst einen beachtlichen 4. Rang erobert haben? Der HSV als bester Nordklub (jawohl!) auf Rang 10? Die nahezu unschlagbaren Bayern, die sich diesmal nicht die Butter vom Meisterschafts-Brot nehmen lassen werden? Nein, alles Quatsch. Unsere Saison-Vorhersage belegt: Für uns ist die Mannschaft der Hinrunde der SC Freiburg.

Die Freiburger haben einfach mal an die großartige Rückrunde der letzten Saison angeknüpft und denken bisher nicht daran, sich gemäß unserer Vorhersage (und sicher nicht nur unserer) auf dem Relegationsplatz einzufinden. Stattdessen: 27 Punkte, Platz 5 – kein anderes Team hatten wir bei der Saisonvorhersage so unterschätzt. Krönung der Hinrunde für den SC Freiburg war sicher das 3:1 auf Schalke am 17. Spieltag.

Aber natürlich gibt es im Breisgau keinerlei Europa-Ambitionen, wie sich Trainer Christian Streich kürzlich im Interview mit dem „kicker“ zu versichern bemühte. Denn er weiß: „Vereine, die überraschend in einen internationalen Wettbewerb kommen, steigen häufiger im darauffolgenden Jahr ab.“ Vor einer möglichen Qualifikation für die Europa League müsse er daher streng genommen sogar Angst haben.

Nicht im Ernst natürlich – denn auf den Plätzen 7, 8, 9 und 11 lauern in direkter Reichweite vier Teams mit eher mäßig verlaufener Hinrunde, die aktuell noch im internationalen Wettbewerb vertreten sind und das natürlich auch für die kommende Saison wieder anpeilen: Schalke, Gladbach, Stuttgart und Hannover. Nicht zu vergessen natürlich der VfL Wolfsburg mit seinem neuen Überraschungstrainer Dieter Hecking. Dass sich der SC Freiburg auch im Sommer noch Sorgen ums internationale Geschäft machen muss, ist daher eher unwahrscheinlich. Aber vielleicht irre ich mich da schon wieder – wer weiß.

Dieser Beitrag wurde unter Bundesliga abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.