Weil man das Rad nicht neu erfinden muss…

Eigentlich will ich schon seit Tagen einen Artikel zu Hertha, Fortuna, dem DFB und so genannten „Fußballchaoten“ schreiben. Das hat sich jetzt erledigt, denn auf einer etwas kleineren Seite fand ich heute einen Text, der fast alles beinhaltete, was ich selber schreiben wollte. Und selbst ausgekontert als Sturmgeschütz der deutschen Fußballkultur sollte sich in einem solchen Fall nicht zu schade sein und dieser aufstrebenden Seite einen Backlink schenken. Peter Ahrens: Wem gehört der Fußball? ist nämlich wirklich lesenswert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.